Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Aktuelles:

Sitzung:
Im Wintersemester 18/19 treffen wir uns immer mittwochs um 19:30 Uhr im Selmayr-Hörsaal (Geb. 50.38).
Du möchtest uns kennenlernen? Komm einfach mal vorbei! 

Wegbeschreibung

Förderpartner:
IFL Logo

    

  

 

 

 

Newsletter:

Für Studenten: Meldet euch auf unserem Newsletter an, um Einladungen zu unseren Sitzungen und Workshops zu erhalten.

Newsletter für Studenten

Für Unternehmen: Melden Sie sich auf unserem Newsletter an, um unser LEAN-Update (halbjährig) zu erhalten.

Newsletter für Unternehmen

Coaching Kata bei FE

Coaching Kata bei FE
Autor:

Johannes Schneider

Datum: 2019/01/10

Bericht

Am 10. Januar veranstaltete die Lean Hochschulgruppe gemeinsam mit Christopher Dröge von factory evolution einen Workshop zum Thema „Coaching- und Verbesserungs-Kata“. Nach einer knackigen Einführung ging es zunächst um die Grundlagen und Methoden der Problemlösung. Mithilfe des gelernten Hintergrundwissens zu Grundlagen und Methoden der Problemlösung wurden in zwei Teams von vier bzw. drei Personen die Erarbeitung eines IZ und ZZ mit einer Simulation geübt. Diese bestand aus dem Aufbau einer spiralförmigen Dominostrecke. Jedoch waren nach der ersten Runde der Simulation beide Teams noch weit vom definierten Zielzustand entfernt.

 

Daher stand nun zunächst die Vorgehensweise der Verbesserungs-Kata im Vordergrund. Sechs einzelne Schritte ermöglichen den Weg von der Ausgangssituation zum Zielzustand durch die Verbesserungsroutine. Die Verbesserungs-Kata wurden in den beiden Gruppen mit einer zweiten Domino-Simulationsrunde angewandt. Die vorgestellte Verbesserungsroutine ist teilweise Bestandteil der Coachingroutine. Hierbei handelt es sich um eine systematische Vorgehensweise zur Entwicklung der Fähigkeiten bezüglich der Anwendung der Verbesserungsroutine.

 

Die obligatorische Feedbackrunde bildete einen runden Abschluss des überaus lehrreichen Workshops und fiel durchweg positiv aus. Zahlreiche Anekdoten aus dem Berufsleben von Christopher und die durchgehende Verknüpfung der theoretischen Inhalte mit Praxisbeispielen wurde besonders hervorgehoben. Ein Workshop, bei dem fordernde Simulationsrunden und ein exzellenter Coach maßgeblich zum Lernerfolg und Spaß beigetragen haben.