Suche

Workshop zu Lean & Social Skills mit Mario Buchinger

Lean versus Kaizen – ein Missverständnis?

Am 10. Juni durften wir an einem Remote Workshop mit Mario Buchinger von Buchinger | Kuduz zum Thema Lean und Social Skills teilnehmen. Der Workshop begann mit einem interaktiven Einstieg, in dem unsere Vorstellungen der Lean Philosophie und deren Ziele abgefragt, zusammengefasst und hinterfragt wurden. Im Fokus stand hierbei die Rolle der Mitarbeiter in Unternehmen. Diese sollen in der Lean-Sichtweise niemals als „Verschwendung“ gesehen werden und deshalb versucht werden, sie wegzurationalisieren. Sie sollen, ganz im Gegenteil, als wertvolle Ressource von Unternehmen empfunden werden und sind deshalb der Ausgangspunkt von Verbesserungen, da sie die Unternehmensprozesse am besten kennen und verstehen.

Außerdem haben wir darüber diskutiert, wie die Rolle von Führungskräften in der Lean Kultur zu verstehen ist und wie eine Führungskraft erreichen kann, dass eine Veränderung von allen Mitarbeitern akzeptiert wird.

Zum Schluss beschäftigten wir uns dann mit der Frage „Lean vs. Kaizen – ein Missverständnis?“ Mario Buchinger hat uns dabei seine Sichtweise erläutert, nach der der Begriff „Lean“ oder „Lean Management“ vor allem durch Optimierung und Rationalisierung geprägt ist. Hierbei wird aber oftmals vergessen, dass es sich eigentlich um eine Kultur handelt, die von allen Mitarbeitern eines Unternehmens verinnerlicht werden muss und die sich zuallererst am Kunden ausrichten muss, um erfolgreich zu sein.

Der Workshop wurde durch viele spannende Praxisbeispiele von Mario Buchinger ergänzt und hat uns einige Denkanstöße gegeben, auch unsere eigene Ausdrucksweise und unser Verständnis von „Lean Management“ zu hinterfragen. Wir bedanken uns daher sehr bei Mario Buchinger für den interessanten Workshop und freuen uns schon jetzt auf die nächste Veranstaltung mit ihm.

© 2020 by LEAN Hochschulgruppe e.V.

  • Black Facebook Icon
  • Black LinkedIn Icon