Suche

Werkstatteinsatz bei CTA

Ziel war die Optimierung eines Bereitstellungsprozess, um eine saubere Übergabe zwischen der Arbeitsvorbereitung und der Produktion zu erreichen.


Ende November 2019 waren fünf Mitglieder der LEAN Hochschulgruppe bei dem Dienstleistungsunternehmen CTA GmbH in Ludwigsburg. Die Einsatzwoche begann mit einer kurzen Vorstellung des Unternehmens sowie unserer Ausstattung mit Kitteln und Schutzbrillen. Anschließend erhielten wir eine umfassende Werksführung, auf der wir uns einen ersten Eindruck des zu betrachtenden Prozesses machen konnten. Dabei handelte es sich um die Bereitstellung benötigter Materialien durch die Arbeitsvorbereitung zur Weiterverarbeitung in der Produktion. Nach der Werksführung haben wir mit der Hilfe von Beobachtungen und Mitarbeitergesprächen begonnen einen Ist-Zustand zu erfassen. Nach dem Zusammentragen der Ergebnisse aus der Ist-Analyse wurde eine kurze Rücksprache mit den Projektbeteiligten gehalten, um alle über unsere Erkenntnisse zu informieren.

Als nächstes wurden die festgestellten Auffälligkeiten mit Hilfe einer geeigneten Methode systematisch sortiert. Mit Hilfe einer EPA-Analyse konnten die einzelnen Stellhebel bewertet werden. Somit war es uns möglich, durch eine fundierte Bewertung, Potentiale zu identifizieren. Diese wurden dann in einer Spotlightpräsentation allen Beteiligten vorgestellt. Anhand der Potentiale konnten wir nun beginnen, konkrete Lösungsansätze auszuarbeiten.


Ein großes Potential, das wir erkannten, war eine mangelnde Übersicht im Übergabebereich bezüglich der offenen und bereits abgeschlossenen Aufträge. Als möglichen Lösungsansatz erarbeiteten wir einen Regalaufbau, in dem wir die Aufträge entsprechend der Abfülllinien sortiert werden können. Dazu definierten wir genaue Übergabebereiche von abgearbeiteten Kisten. Nach der Vorstellung dieses Konzeptes setzten wir unsere Idee mittels Cardboard-Engineerings um und bauten einen ersten Prototypen. Dabei bezogen wir die Mitarbeiter vor Ort eng mit ein, um Punkte wie bspw. die Ergonomie, Gewicht der Kisten etc. entsprechend zu beachten. Zum Abschluss der Einsatzwoche konnten wir somit einen fertigen Prototypen vorstellen und die von uns angedachten Ideen direkt vor Ort vorführen. Wir erhielten für unsere Idee und deren Umsetzung sehr positives Feedback und die Mitarbeiter freuten sich drauf, diese Idee weiterzuverfolgen und sie stetig zu aktualisieren.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten von CTA GmbH für eine gelungene Kooperation. Wir möchten uns besonders für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die Freiheiten, die wir erhalten haben, bedanken! Für uns war es ein Einsatz, den wir nicht vergessen werden und auf dem wir sehr viel lernen durften. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte.

© 2020 by LEAN Hochschulgruppe e.V.

  • Black Facebook Icon
  • Black LinkedIn Icon