Suche

Workshop Bullwhipeffekt / Beergame mit Rothbaum Consulting

Spannende Einblicke zu Effekten des Supply Chain Managements am Beispiel der Bierdistribution

Gerade in der aktuellen corona-geprägten Zeit kommt es aufgrund der volatilen Nachfrage zur Knappheit auf verschiedenen Märkten. Was anfangs mit Klopapier begann, hat sich mittlerweile zu einer weltweiten Knappheit an Halbleitern, Holz und vielen anderen essenziellen Gütern entwickelt. Der durch die Rothbaum Consulting Engineers durchgeführte Workshop, welcher unter Betreuung von Alexander Deger, Jessica Schlund, Jan Felix Kolb und Philipp Kappus stattfand, beleuchtete damit ein Thema das aktueller nicht sein könnte.


Nach kurzer Unternehmensvorstellung und Definition der wichtigsten Begriffe, starteten wir auch schon mit dem sogenannten Beergame – einem Rollenspiel, in dem eine Supply Chain zur Bierherstellung simuliert wird. Hierfür wurden die Kursteilnehmer in vier Gruppen unterteilt, die jeweils ein Unternehmen dieser Supply Chain darstellten. Dabei mussten wir jeweils unsere eigene Bestellmenge an das nachgelagerte Unternehmen festlegen, während uns als einzige Information die Bestellmenge des vorgelagerten Unternehmens zur Verfügung stand. In jeder Runde versuchten die Unternehmen möglichst optimal auf die Kundennachfrage zu reagieren. Das überordnete Ziel war es dabei die eigenen Gesamtkosten, bestehend aus Lager- und Rückstellkosten, zu minimieren. Als besondere Herausforderung galt es außerdem eine Wiederbeschaffungszeit von 4 Runden zwischen Bestellung und Lieferung zu berücksichtigen. Während den Runden kamen wir mit den Mitarbeitern von Rothbaum ins Gespräch und konnten so mehr über deren Berateralltag und das Unternehmen erfahren.

Nach insgesamt 14 Runden des Planspiels kamen alle Gruppen für eine abschließende Auflösung und Besprechung der Ergebnisse zusammen. Dabei wurde sowohl der Verlauf der Bestellmengen als auch der Kosten von allen Unternehmen über den gesamten Zeitraum analysiert. Hierbei zeigte sich der Bullwhipeffekt sowie der Lerneffekt, den die Teilnehmer während der Simulation erreicht haben.


Als Key Learnings konnten wir aus dem Workshop mitnehmen, welche Bedeutung die Kommunikation und Transparenz innerhalb einer Supply Chain hat. Dabei war es sehr interessant im Rahmen der Simulation Entscheidungen unter Unsicherheit zu treffen und deren Auswirkung auf die Lieferkette zu analysieren.